Schimmel wieder weiß bekommen

Sauberer Schimmel? Natürlich!

Jeder Schimmelbesitzer kennt das Problem. Gelbe Flecken am ganzen Pferdekörper! Dabei gibt es kaum etwas schöneres als einen strahlend weißen Schimmel, den weißen Schweif eines Haflingers, die weißen Flecken eines Schecken oder weiße Pferdebeine. Aber wie bekommt man sein Pferd wieder weiß? In meinem aktuellen Blogeintrag erfährst du worauf du beim Kauf eines guten Schimmelshampoos achten musst, wann nur noch "abschneiden" hilft und wie dein Pferd strahlend weiß wird - NATÜRLICH ganz ohne Bleichmittel!

Viel Freude beim Lesen,

deine Marie von CXEVALO


Wie wirkt ein Schimmelshampoo?

Benedikt mit Schimmelwallach Perseus
Benedikt mit Schimmelwallach Perseus

Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Schimmelshampoos. Die einen wirken mit besonders aggressiven Seifen, die anderen mit Bleichmittel, wieder andere mit Silberpartikel und dann gibt es noch das Schimmelshampoo von CXEVALO. Als ich angefangen habe ein Schimmelshampoo zu entwickeln war für mich klar: ich will keine Bleichmittel, keine aggressiven Seifen und Silberpartikel - naja, das gibt es schon...ich wollte ein ganz besonderes Shampoo für die leidgeplagten Schimmelbesitzer zaubern. Wie immer ging es los mit unserer milden Pflanzenseifenbasis, abgestimmt auf den pH-Wert der Pferdehaut. Soweit so gut, davon alleine wird der Schimmel zwar einigermaßen sauber, aber das ultimative Schimmelshampoo ist das noch nicht. Es musste also ein Trick her. Da hab ich mich an meinen Physikunterricht zurück erinnert, und an die Farbenlehre. Klingt kompliziert, ist es aber nicht....also habe ich ganz wenig bläuliche Farbe ins Schimmelshampoo gemischt. Diese bläuliche Farbe sorgt dafür, dass die gelben Wellenlängen aus dem Sonnenlicht sozusagen "verschluckt" werden und nur das weiße Licht reflektiert, und für unser Auge sichtbar wird. Et voila - das Ergebnis ist ein strahlend weißer Schimmel. Cool oder? Klar, gelb verätztes Pferdefell kriegt man damit nicht mehr weiß - verätzt? Ja, das gibt es....mehr dazu wenn du weiter liest!

Abschneiden - die letzte Lösung?

Vor dem Waschen und nach dem Waschen mit dem CXEVALO Shampoo
CXEVALO Schimmelshampoo im Vorher/Nachher Vergleich. Foto: Nicole Teich

Du kennst doch sicher eine dieser unzähligen Werbungen für Haarfarben in denen Hersteller vom so genannten "Ammoniak" sprechen. Nun - Pferdeurin und Pferdeknödel enthalten von Natur aus eine ganze Menge Ammoniak und sind damit echte Chemie- und Haarfärbebomben! Kein Wunder also, dass sich das schöne weiße Fell irgendwann gelb verfärbt. Dieser Prozess lässt sich so lange rückgängig machen, solange man Urin und Pferdknödelreste regelmäßig aus dem Pferdefell bürstet und/oder auswäscht. Ist man hier auch nur mal einige Woche etwas nachlässig ätzen sich Urin- und Knödelreste richtig ins Pferdefell und verfäben die Haare dauerhaft - eben so, wie wenn wir uns die Haare beim Friseur färben lassen. Dagegen kommt auch das beste Pferdeshampoo nicht mehr an. Da hilft nur noch eines: Abschneiden oder die gelben Stellen einfach geduldig auswachsen lassen. Die einmal mit Ammoniak verätzten Pferdehaare lassen sich nämlich nicht mehr weiß bekommen.  (Besonders wilde Pferdebesitzer greifen in ihrer Not zu Bleichlauge - aber davon ist gaaaaanz dringend abzuraten. Schwere Verätzungen und Schäden auf der Pferdehaut können die Folge sein!). Also besser geduldig darauf warten, dass neue Haare nachwachsen und diese dann regelmäßig bürsten und waschen. Wie du ein Schimmelshampoo richtig verwendest erfährst du wenn du weiter liest....

Wie wird mein Pferd noch sauberer?

Schimmelshampoo von CXEVALO mit natürlichen Seifen
Das CXEVALO Schimmelshampoo

Selbst das beste Schimmelshampoo wirkt nur, wenn du es richtig anwendest. Mit ein paar kleinen Tricks ist das aber super easy! Die Kraft des Schimmelshampoos liegt im Schaum. Je mehr Schaum du erzeugst, desto besser kann sich das Shampoo auf deinem Pferd verteilen und desto sauberer wird es. Wie du eine echte Schaumparty veranstaltest?  Zuallererst machst du dein Pferd richtig nass. Denn nur genügend Wasser erzeugt auch genügend Schaum. Tropfe das Shampoo nun in deine Hände, auf einen Waschhandschuh oder auf eine Waschbürste und schäume das Shampoo mit etwas Wasser gründlich vor. Dann ab mit dem Schaum auf's Pferd. Jetzt heißt es ordentlich Massieren (z.B: mit dem Waschhandschuh). Das Massieren wird nicht nur deinem Pferd super gut gefallen, die mechanische Kraft steigert die Schaumbildung und löst hartnäckige Verschmutzungen noch besser aus dem Pferdefell. Mit klarem Wasser gründlich ausspülen - fertig! Na wie sieht es aus? Bist du jetzt auch geblendet von so viel weißer Schönheit ;-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Pferdepflege aus Österreich

So findet man uns

CXEVALO® ist eine eingetragene Marke der Stelzhammer GmbH

Mirabellplatz 7

A-5020 Salzburg

Tel: +43 662 873669 23

 

Mail: office@cxevalo.eu

Cxevalo Pferdepflege Logo