Kein Platz für Silikone

Warum Wir auf silikon verzichten

Neulich in der Drogerie

Eine meiner liebsten Beschäftigungen beim Einkaufen ist es, Inhaltsstoffe auf Haarpflegeprodukten in Drogerienmärkten zu studieren. Und auch neulich stehe ich wieder vor dem Regal und hab eine Flasche in der Hand während die Mädels neben mir über das ideale Shampoo für Ihre glänzend, langen, dunkelbraunen Haare sprechen: "Ist da eh kein Silikon drin..." höre ich eines der Mädchen sagen. Innerlich muss ich lachen, genau das ist es nämlich, was ich auch gerade auf dem Etikett nachsehen wollte. An meine Haare kommen nämlich nur Wasser, Seife und pflegende Wirkstoffe - aber sicher keine Silikone. "Das ruiniert auf Dauer das Haar", höre ich die andere sagen - "wie recht sie doch hat", denke ich und pack ein Shampoo ohne Silikone in meinen Einkaufskorb.


Was machen Silikone?

Silikone werden in Haar- und Fellpflegeprodukten in Form von sogenannten Silikonölen eingesetzt. Diese Öle haben die Eigenschaft, dass sie sich sehr schnell in alle Richtungen verteilen, also auch in den Haaren oder am Fell jedes noch so kleine Härchen finden.  Diese Eigenschaft nennt man hoch spreitend.
Das Silikonöl, das in vielen Shampoos oder (Mähnen-)Sprays enthalten ist, legt sich bei der Anwendung wie ein dünner Film um jedes Haar und sorgt so dafür, dass die Bürste besser durchs Haar gleitet und das Fell oder Langhaar glänzend aussieht.
Der dünne Film an Silikonöl, der sich bei jeder Anwendung um die Haare legt, wird mit der Zeit immer dicker. Mit jedem Mal waschen oder besprühen kommt eine neue Schicht Silikon dazu. Irgendwann ist diese Schicht so schwer, dass das Haar abbrechen kann.

Warum wir das nicht wollen:

Auch wenn das Haar nach der Anwendung mit einem silikonhältigen Pflegemittel super glänzend aussieht - der Schein trügt. Unter der Silikonschicht kann das Haar immer weiter austrocknen - und das wollen wir nicht.

Aber woran erkennt man nun, dass ein Pflegeprodukte Silikone enthält?

Dazu muss man die Inhaltsstoffe auf der Verpackung studieren - die sollten bei einem guten Produkt überigens immer auf der Packung abgedruckt sein, das ist ein echtes Qualitätsmerkmal, wir wollen doch wissen was wir auf unser Pferd sprühen, nicht wahr?

Endet die Bezeichnung eines Inhaltsstoff mit -cone oder -xane könnt ihr davon ausgehen, dass das Produkt Silikone enthält.

Was hat eine Bodylotion mit einem Fellpflegespray zu tun?

Oft werde ich gefragt: "Was ist bei deinem Fellpflegespray anders als bei einem normalen Mähnenspray?", und dann erzähle ich immer von folgendem Vergleich:

Der klassische Mähnespray mit Silikon ist wie das Make-up für uns Frauen. Wir schminken uns um schön auszusehen, vielleicht für ein Date, den Büroalltag oder ein besonderes Fest. Das ist völlig okay, aber wenn ich mich immer nur schminke und darunter keine pflegende Creme verwende und mich am Abend nicht abschminke, dann werde ich irgendwann ziemlich ungepflegt aussehen. Der Mähnenspray ist also das Make-up, das man verwenden kann wenn z.B. ein Turnier ansteht und das Pferd besonders hübsch sein soll.

Und der CXEVALO Fellpflegespray? Na der ist die Bodylotion die ich regelmäßig verwende um für eine gesunde Pferdehaut und gepflegtes Pferdefell zu sorgen - und dann kommt der Glanz von ganz alleine, auch ohne Silikone.

Denn gesundes Fell ist glänzendes Fell.


Fellpflegespray

Für ein langanhaltend, gesund glänzendes Fell und Langhaar. Ohne Silikone!

17,90 €

3,85 € / 100 ml
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Schimmelshampoo

Für ein strahlendes Schimmelweiß dank lichtreflektierender Partikel. Mit milden Tensiden, ohne Silkone!

14,90 €

2,98 € / 100 ml
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Lavendelshampoo

Shampoo aus milden Tensiden für eine gute Kämmbarkeit ohne Silikone!

14,90 €

2,98 € / 100 ml
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kühlshampoo

Shampoo mit milden Tensiden und - dank hochwertigem Minzöl - einem leichten Kühleffekt. Ohne Silikone!

14,90 €

2,98 € / 100 ml
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0